Tag 2280: Vormerken

170916Dieses Konzert ist natürlich besonders für geeignet, die bereits während der Schwangerschwaft ihr kommendes Gör mit Mozart beschallten und wussten das Wagner zu paranoiden Rechtsverlagerungen führen könnte.

(Aber lieber so, als diese Spermaschmeißer und Kinderwerferinnen, die der Meinung sind, dass es vollkommen natürlich sei, Konzerte durch ihre Kackbratzen sprengen zu lassen. Schatzis, schon mal was davon gehört, dass die Freiheit des Einzelnen dann aufhört, wenn dadurch die Freiheit des Anderen beschnitten wird? Und Kinderplärren gehört sicherlich nicht zur klassischen Komposition, es gibt keine Anweisungen in Kompositionen „Baby in fis-Dur schreien lassen. Und stellt euch vor, die Zuhörer haben Eintrittskarten gekauft, um die Musik zu hören und nicht schreiende Babies.)

Interessant auch die Feststellung, „Eltern haften für ihre Babys und Kinder“, denn das eine schließt das andere folgerichtig aus, da jedes Elternpaar in Berlin weiß, dass es Kindergeld erst gibt, wenn das Kind von Amtswegen kein Baby mehr ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s